Google Workspace for Education – Einwilligung für Bildungseinrichtungen

Wir benötigen von Bildungseinrichtungen die Einwilligung, dass Schüler oder Studenten der Einrichtung die Hauptdienste von Google Workspace for Education („Hauptdienste“) nutzen dürfen.

Im Folgenden erläutern wir, wie wir Daten in Zusammenhang mit Google Workspace for Education erheben, verwenden und offenlegen. Unten können Sie dann Ihre Einwilligung geben. Google wird nur in Fällen, in denen diese Einwilligung vorliegt, wissentlich personenbezogene Daten von Schülern oder Studenten erheben, verwenden oder offenlegen.

Bildungseinrichtungen müssen außerdem für zusätzliche Dienste die Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten einholen, bevor Nutzer unter 18 Jahren die Dienste mit ihrem Google Workspace for Education-Konto verwenden dürfen. In der Praxis hat sich bewährt, für die Nutzung der Hauptdienste ebenfalls die Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten einzuholen. Hier finden Sie Ressourcen zum Einholen dieser Einwilligung der Eltern, darunter auch eine individuell gestaltbare Vorlage, die sich an Eltern und Erziehungsberechtigte richtet.

Bitte lesen und bestätigen Sie die nachstehenden Datenschutzhinweise für Google Workspace for Education.

    • Google Workspace for Education erleichtert das Lernen und fördert die Zusammenarbeit zwischen Schülern oder Studenten (und Eltern), Lehrkräften und Administratoren von Bildungseinrichtungen. Google Workspace for Education umfasst zwei Kategorien von Diensten, die beide in diesen Datenschutzhinweisen beschrieben werden. Diese Unterscheidung ist wichtig, weil der jeweilige Umfang der Dienste und die Art der Datenverarbeitung nicht identisch sind.

      • • Die Hauptdienste von Google Workspace for Education sind auf der Seite Überblick über die Dienste aufgeführt und umfassen Gmail, Kalender, Classroom, das Tool „Aufgaben“, Kontakte, Drive, Docs, Formulare, Groups, Tabellen, Sites, Präsentationen, Chat, Meet, Vault und die Chrome-Synchronisierung.

      • • Die zusätzlichen Dienste von Google Workspace for Education umfassen Dienste, die wir allgemein für alle Verbraucher zur Verfügung stellen, z. B. die Google Suche, Maps und YouTube. Auf diese Dienste haben Nutzer von Workspace for Education möglicherweise mit ihren Workspace-Konten Zugriff. 

    • In diesem Dokument erhalten Sie die wichtigsten Informationen zu beiden Arten von Diensten. Wenn Sie noch mehr erfahren möchten, finden Sie in den folgenden Dokumenten, die auch für Google Workspace for Education-Konten gelten, zusätzliche Informationen und Beispiele. Die Datenschutzhinweise für Google Cloud enthalten weitere Informationen zu den Daten, die wir beim Bereitstellen der Hauptdienste verarbeiten. In der Datenschutzerklärung von Google finden Sie weitere Informationen zu den Daten, die wir in den zusätzlichen Diensten verarbeiten. In dieser Benachrichtigung enthaltene Informationen zu Hauptdiensten gelten auch für andere Dienste, die im Überblick über die Dienste aufgeführt sind, einschließlich AppSheet.

    • Hauptdienste

    • Wenn Schüler oder Studenten, Lehrkräfte und Administratoren die Workspace-Hauptdienste verwenden, erheben wir zwei Arten von Daten: Alles, was Sie über die Hauptdienste bereitstellen oder erstellen (Kundendaten), und Daten, die wir bei Ihrer Nutzung der Hauptdienste erheben (Dienstdaten). In den Hauptdiensten von Google Workspace for Education gibt es keine Werbung. Die in den Hauptdiensten erhobenen personenbezogenen Daten werden außerdem nicht für Werbezwecke verwendet. Alles, was Sie über die Hauptdienste bereitstellen oder erstellen Wir erhalten Kundendaten über die Hauptdienste und verarbeiten sie gemäß den Weisungen der Bildungseinrichtung (des Kunden). Diese Kundendaten umfassen alles, was von Ihnen oder Ihrer Bildungseinrichtung über die Hauptdienste übertragen, gespeichert, gesendet oder empfangen wird. Beim Einrichten eines Google Workspace for Education-Kontos stellt die Bildungseinrichtung Google bestimmte personenbezogene Daten über ihre Schüler/Studenten und Lehrkräfte zur Verfügung, darunter auch den Namen des Nutzers, seine E-Mail-Adresse und sein Passwort. Außerdem kann sie weitere Daten freigeben wie eine alternative E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer und die Adresse eines Nutzers. Auch Nutzer können ihrem Konto Informationen hinzufügen, z. B. eine zusätzliche Telefonnummer und ein Profilbild. Zu den Informationen, die Sie über die Dienste zur Verfügung stellen können, gehören E-Mails, die Sie bei der Nutzung von Gmail schreiben und empfangen, oder Dokumente, die Sie verfassen und in Drive speichern. Kundendaten werden verwendet, um die Hauptdienste bereitzustellen. So verarbeitet Google beispielsweise Ihre E-Mail-Adresse, um Nachrichten zwischen Lehrkräften und Schülern oder Studenten zu versenden und zuzustellen.

    • Daten, die wir bei der Nutzung der Hauptdienste erheben

    • Wie in den Datenschutzhinweisen für Google Cloud ausführlicher beschrieben, erheben wir über die Hauptdienste auch folgende Dienstdaten:

      • • Ihre Aktivitäten bei der Verwendung der Hauptdienste, darunter das Aufrufen von und das Interagieren mit Inhalten, Personen, mit denen Sie kommunizieren oder Inhalte teilen, und andere Details über Ihre Nutzung der Dienste.

      • • Ihre Apps, Browser und Geräte. Wir erheben Daten zu den Apps, Browsern und Geräten, die Sie für den Zugriff auf unsere Dienste verwenden. Zu diesen Informationen gehören Browser- und Gerätetyp, Einstellungen, eindeutige Kennungen, Betriebssystem, Informationen zum Mobilfunknetz und die Versionsnummer der Anwendung. Wir erheben außerdem Daten zu den Interaktionen Ihrer Apps, Browser und Geräte mit unseren Diensten. Hierzu gehören die IP-Adresse, Absturzberichte, Systemaktivitäten sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage.

      • • Ihre Standortinformationen. Wir erheben Daten zu Ihrem Standort, die mithilfe verschiedener Technologien wie z. B. Ihrer IP-Adresse ermittelt werden.

      • • Für Administratoren: Zahlungs- und Transaktionsdaten und Vorgänge der direkten Kommunikation mit uns.

    • Die Dienstdaten werden in erster Linie verwendet, um die von Bildungseinrichtungen und Schülern oder Studenten genutzten Dienste bereitzustellen. Sie werden aber auch verwendet, um die Dienste zu warten und zu verbessern, um Empfehlungen zur Optimierung der Nutzung der Dienste zu geben, um Support zu leisten, um unsere Nutzer, die Öffentlichkeit und Google zu schützen und um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Weitere Informationen finden Sie in den Google Cloud-Datenschutzhinweisen.

    • Zusätzliche Dienste

    • Wenn Schüler oder Studenten, Lehrkräfte und Administratoren zusätzliche Dienste verwenden, erheben wir zwei Arten von Daten:

      • • Alles, was Sie über die zusätzlichen Dienste bereitstellen oder erstellen

      • • Daten, die wir bei der Nutzung zusätzlicher Dienste erheben

    • Alles, was Sie über die zusätzlichen Dienste bereitstellen oder erstellen

    • Wie in der Datenschutzerklärung von Google ausführlicher beschrieben, erheben wir Daten, wenn Schüler oder Studenten und Lehrkräfte die zusätzlichen Dienste nutzen. Dazu gehören Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, Inhalte, die erstellt oder hochgeladen werden, und Inhalte, die von anderen empfangen werden. Wenn Sie sich beispielsweise mit einem Workspace-Konto in einem zusätzlichen Dienst anmelden, verwenden wir Ihren Workspace-Namen und Ihre Profilinformationen, um Ihr Konto zu identifizieren. Sie können außerdem auswählen, ob Sie Ihre Inhalte wie Fotos und Videos bei Google speichern möchten.

    • Daten, die wir bei der Nutzung zusätzlicher Dienste erheben

    • In der Datenschutzerklärung von Google werden auch die Informationen beschrieben, die wir bei Ihrer Nutzung der zusätzlichen Dienste erheben. Dazu gehören:

      • • Ihre Aktivitäten bei der Nutzung zusätzlicher Dienste, darunter gesuchte Begriffe, angesehene Videos, Inhalte und Anzeigen, die Sie sich ansehen und mit denen Sie interagieren, Sprach- und Audiodaten, wenn Sie Audiofunktionen verwenden, Kaufaktivitäten und Aktivitäten auf Drittanbieter-Websites und in DrittanbieterApps, die unsere Dienste nutzen.

      • • Ihre Apps, Browser und Geräte. Wir erheben wie oben im Paragraf zu den Hauptdiensten beschrieben Daten zu Ihren Apps, Ihrem Browser und Ihren Geräten.

      • • Ihre Standortinformationen. Wir erheben Daten zu Ihrem Standort, die mithilfe verschiedener Technologien ermittelt werden, darunter: GPS, IP-Adresse, Sensordaten von Ihrem Gerät und Informationen über Dinge in der Nähe Ihres Geräts, z. B. WLAN-Zugangspunkte, Mobilfunkmasten und Bluetooth-fähige Geräte. Die durch uns erhobenen Typen von Standortdaten hängen zum Teil von Ihren Geräte- und Kontoeinstellungen ab.

    • Gründe für die Datenerhebung

    • Die Daten, die wir in den zusätzlichen Diensten erheben, werden für alle unsere Dienste verwendet, um unsere Dienste bereitzustellen, zu warten und zu verbessern, neue Dienste zu entwickeln, personalisierte Dienste anzubieten, die Leistung zu messen, mit Ihnen zu kommunizieren und um Google, unsere Nutzer und die Öffentlichkeit zu schützen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

    • In einigen zusätzlichen Diensten wird Werbung angezeigt. Wenn Sie Ihr Google Workspace for Education-Konto jedoch in der Primar- und Sekundarstufe verwenden, sehen Sie keine personalisierte Werbung, d. h., wir verwenden keine Informationen aus Ihrem Konto oder frühere Aktivitäten für zielgerichtete Werbung. Es kann jedoch Werbung angezeigt werden auf Grundlage allgemeiner Faktoren wie Ihrer Suchanfrage, der Tageszeit oder dem Inhalt einer Seite, die Sie gerade lesen.

    • Google Workspace for Education-Konten werden von Bildungseinrichtungen erstellt und verwaltet und von Schülern/Studenten und Lehrkräften verwendet. Sie können für Haupt- und zusätzliche Dienste verwendet werden und die im jeweiligen Konto erhobenen und gespeicherten Daten werden als personenbezogene Daten behandelt. Administratoren verwalten, wie Schüler oder Studenten Haupt- und zusätzliche Dienste mit ihren Google Workspace for Education-Konten verwenden. Sie holen u. a. auch die Einwilligung der Eltern für die zusätzlichen Dienste ein, die sie für die Schüler oder Studenten aktivieren möchten. Weitere Informationen für Google Workspace for Education-Nutzer

    • Datenweitergabe durch Sie

    • Der Administrator Ihrer Bildungseinrichtung kann Schülern oder Studenten den Zugriff auf Google-Dienste wie Google Docs und YouTube gestatten, die Funktionen haben, mit denen Nutzer Informationen an andere oder die Öffentliichkeit weitergeben können. Wenn Sie z. B. eine Rezension in Google Play veröffentlichen, sind auch Ihr Name und Ihr Bild aus Ihrem Google-Konto sichtbar. Und wenn Sie ein Foto mit einem Freund teilen und dieser es kopiert oder selbst freigibt, kann das Foto weiterhin im Google-Konto dieses Freundes zu sehen sein, auch wenn Sie es aus Ihrem Google-Konto entfernt haben. Bedenken Sie, wenn Sie Daten öffentlich teilen oder weitergeben, dass Suchmaschinen, einschließlich der Google Suche, möglicherweise auf diese Daten zugreifen können.

    • Datenweitergabe durch Google

    • Wir geben personenbezogene Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von Google nur in folgenden Fällen weiter:

      • • An den Administrator Ihrer Bildungseinrichtung: Ihr Administrator und die Reseller, die Ihr Workspace-Konto verwalten, haben Zugriff auf Ihre Daten, einschließlich Ihres Passworts und der in Ihrem Konto gespeicherten Informationen.

      • • Wir geben personenbezogene Daten außerhalb von Google weiter, wenn wir Ihre Einwilligung dazu haben.

      • • Für die Verarbeitung durch andere Stellen: Wir können personenbezogene Daten an unsere verbundenen Unternehmen und andere vertrauenswürdige Unternehmen oder Personen weitergeben, die diese Daten für uns verarbeiten. Das geschieht auf der Grundlage unserer Weisungen und im Einklang mit unserer Datenschutzerklärung, den Datenschutzhinweisen für Google Cloud und anderen angemessenen Vertraulichkeits- und Sicherheitsmaßnahmen.

      • • Aus rechtlichen Gründen: Wir geben personenbezogene Daten möglicherweise auch weiter, wenn wir nach Treu und Glauben davon ausgehen können, dass der Zugriff auf diese Daten oder ihre Nutzung, Aufbewahrung oder Offenlegung zu rechtlichen Zwecken in einem angemessenen Rahmen notwendig ist. Hierzu gehören auch Situationen, in denen wir einem vollstreckbaren behördlichen Ersuchen nachkommen oder in denen wir Sie oder Google schützen.

    • Wir bieten eine Vielzahl von Einstellungen, mit denen Schüler oder Studenten und Eltern festlegen können, wie die Daten in den Google-Diensten verwendet werden. Abhängig davon, welche Einstellungen der Administrator Ihrer Bildungseinrichtung aktiviert hat, können Schüler und Studenten Einstellungen wie die Google-Aktivitätseinstellungen verwenden, um ihre Privatsphäre und Daten zu verwalten. Weitere Informationen erhalten Eltern, Schüler oder Studenten und Administratoren im Datenschutz-Center für Google Workspace for Education.

    • Administratoren von Bildungseinrichtungen haben außerdem Diensteinstellungen, die Ihnen die Verwaltung personenbezogener Daten ermöglichen können, einschließlich der Einschränkung ihrer weiteren Erhebung oder Verwendung. Wenn Sie oder Ihr Kind ein Google Workspace for Education-Konto haben, wenden Sie sich an Ihren Administrator, um:

      • • auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen

      • • den Zugriff auf Funktionen oder Dienste einzuschränken

      • • personenbezogene Daten in Diensten oder Ihr gesamtes Konto zu löschen

    • In diesen Hinweisen erhalten Sie die wichtigsten Informationen dazu, wie wir Daten für die Nutzer von Google Workspace for Education erheben und verwenden. Die Hinweise stehen im Einklang mit der Datenschutzerklärung von Google und den Datenschutzhinweisen für Google Cloud. Im Falle abweichender Regelungen haben diese Datenschutzhinweise Vorrang, gefolgt von den Datenschutzhinweisen für Google Cloud und der Datenschutzerklärung von Google. So enthält die Datenschutzerklärung von Google beispielsweise eine Beschreibung für personalisierte Werbung, die für Nutzer von Google Workspace for Education in der Primar- und Sekundarstufe nicht relevant ist. In diesen Datenschutzhinweisen wird klargestellt, dass diesen Schülern oder Studenten keine personalisierte Werbung angezeigt wird.

  • Einwilligung

    Wenn Sie unten auf „Ich stimme zu“ klicken, geben Sie im Namen Ihrer Einrichtung die Einwilligung, dass Google personenbezogene Daten der Schüler oder Studenten in den Hauptdiensten wie oben und in den Datenschutzhinweisen für Google Workspace for Education beschrieben verarbeiten darf. Darüber hinaus stimmen Sie zu, dass für zusätzliche Dienste die Einwilligung der Erziehungsberechtigten eingeholt werden muss, bevor Nutzer unter 18 Jahren sie mit ihrem Google Workspace for Education-Konto verwenden dürfen.